Schlank durch Steinzeit-Diät

Schlank durch Steinzeit-Diät

Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf eine neue Diätform gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Sie wird als Steinzeit-Diät bzw. Paleo-Diät bezeichnet. Paleo kommt von Paläontologie, was übersetzt ungefähr die Wissenschaft der Lebewesen vergangener Zeitalter bedeutet. Wer mal Jurassic Park gesehen hat, der kann ungefähr etwas damit anfangen.

Die Steinzeit-Diät ist relativ selbsterklärend und unkompliziert: Man darf alles essen, was Steinzeitmenschen damals auch zur Verfügung stand. Im Großen und Ganzen sind das Früchte und pures Fleisch oder Fisch. Aber auch Eier, Honig, Nüsse und Gemüse dürfen selbstredend verzehrt werden. Alles, was man auch in der freien Natur finden würde.

Regeln gibt es dabei keine: Es darf soviel verspeist werden, wie man möchte.

Doch was ist der physiologische Hintergrund bei der Steinzeit-Diät? Der menschliche Körper war über Jahrtausende hinweg auf diese Ernährung eingestellt. Der Ackerbau und somit die Grundlage für verarbeitete Lebensmittel wie Brot, gab es erst vor ca. 4000 Jahren zum ersten Mal. Die Evolution funktioniert allerdings nur auf viele Jahrtausende oder gar Millionen von Jahren. D.h. der menschliche Körper ist auf die extreme Zufuhr von Kohlenhydraten und Zucker noch gar nicht eingestellt. Aus diesem Grund werden die vielen Kohlenhydrate in unserer heutigen Ernährung auch als ungesund angesehen, außerdem machen sie sehr schnell sehr fett.

Wenn man versucht eine kohlenhydratfreie Ernährung durchzuführen, merkt man in den ersten Tagen ohne Kohlenhydrate Kopfschmerzen, Müdigkeit und eventuell Schwindelgefühle. Doch nach einiger Zeit stellt sich der Körper auf die proteinreiche Kost ein und funktioniert auch ohne großartige Kohlenhydrat Zufuhr. Ich persönliche habe so etwas noch nie durchgehalten, allerdings habe ich einige Erfahrungsberichte aus Sportler-Foren gelesen, die es geschafft haben.

Ich persönlich finde die Steinzeit-Diät nicht schlecht, da sie relativ ausgewogen ist (sofern man nicht nur Fleisch isst) und der ganze Zucker, Alkohol und die vielen Kohlenhydrate weggelassen werden. Was für den Steinzeitmenschen gut war, kann auch für uns, seine direkten Nachfolger, nicht schlecht sein, da es uns ansonsten heute nicht gäbe.

Fazit: Wer sich eine relativ vernünftige Diät aussuchen möchte und dabei keine Lust auf ein großes Regelwerk und genaue Einhaltungen von Ernährungsplänen hat, der kann die Steinzeit-Diät ausprobieren. Sie ist definitiv vernünftiger als viele andere Diät-Formen, die so im Netz kursieren.

Werbung

Abnehmen