Abnehmen der Gesundheit zu Liebe

Abnehmen der Gesundheit zu Liebe

Schnell sollen die Pfunde purzeln, halbwegs gesund soll es sein und die Kilos sollen dauerhaft verschwinden, so lassen sich die Wünsche der meisten Übergewichtigen aufzählen, aber ist das überhaupt möglich? Kann man gesund und trotzdem schnell abnehmen? Auch wenn Ihnen im Internet überall versprochen wird, das schnelles und gesundes Abnehmen ein Kinderspiel ist, entspricht dies nicht der Wahrheit, denn wird die Ernährung plötzlich drastisch umgestellt, so wird sich nach Abschluss der Diät das alte Gewicht genauso schnell zurückmelden. Wenn Sie langfristig schlank bleiben wollen, müssen Sie Ihren derzeitigen Lebensstil ändern, um dieses Ziel zu erreichen, und dazu gehört auch ein wenig Geduld.

Laut dem Robert Koch-Institut sind die meisten Menschen in Deutschland übergewichtig. So ergab eine Studie, dass etwa 70 Prozent der Männer und 60 Prozent der Frauen als zu schwer gelten. Hierbei wurde die Schranke von einem BMI (Body Mass Index) von 25 gewählt. Diäten werden also in nächster Zeit nicht aus der Mode geraten. Man könnte es eigentlich als Zivilisationskrankheit bezeichnen, denn unsere Vorfahren litten nicht darunter. Mehr Bewegung und weniger bzw. gesündere Nahrung verhinderten das.

Die erfolgreichsten Diäten aller Zeiten

  • Mittelmeer Diät
    vermutlich die leckerste Diät; jede Menge Salat, Obst, Gemüse und mehrmals pro Woche Fisch und Geflügel
  • Volumetrics Diät
    Lebensmittel mit geringer Energiedichte, machen satt und das mit wenigen Kalorien
  • Dash Diät
    jede Menge Gemüse und Obst, auch Fleisch; kalziumreiche Nahrungsmittel; blutdrucksenkend und hilft abzunehmen
  • Vegetarische Diät
    Gemüse, Salat und Obst sonst nichts; langfristig nicht zu empfehlen, da es eine Mangelernährung ist
  • Slim Fast
    effizienteste Trink-Diät; spezielle Drinks und sehr leichte Gerichte; nur maximal 1200 kcal täglich
  • Vegane Diät
    keine tierischen Produkte; langfristig gefährlich, weil es sich um eine Mangelernährung handelt
  • Sears Diät
    reichlich Obst und Gemüse; ausgeglichene Ernährungsweise; Zufuhr an Kohlenhydraten laut Experten fast zu gering

Da bleibt nur noch die Frage, was die beste Diät für Sie persönlich ist. Wie man klar sieht, sind die Kosten für das Abnehmprogramm nicht ausschlaggebend für den Erfolg. Sie sollten sich also eher Gedanken darüber machen, welche Diät am besten zu Ihnen und Ihrem Leben passt. Ein Beispiel: Hat man einen stressigen Beruf und wenig Freizeit, ist ständiges Kochen keine Option. In einem solchen Fall würde eine Formula-Diät ideal sein.

Dauerhaft und gesund abnehmen

Es steckt keine Magie dahinter, sondern das Problem ist, dass Ihnen die Werbung viel versprochen hat, was einfach nicht möglich ist. So benötigt man nur zwei Punkte für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion:

  • mehr Bewegung
  • weniger bzw. gesünderes Essen

Nicht schwierig oder? Es geht ja bei Diäten auch nicht darum, dass sie wirklich helfen, sondern darum Ihnen etwas zu verkaufen. Nun klingen diese beiden Punkte nicht so toll wie andere Diäten, dafür zeigen sie wirklich Resultate und das auch auf Dauer.

Das soll nicht heißen, dass Sie sich jetzt jeden Tag zu sportlichen Höchstleistungen quälen und gleichzeitig hungern müssen. Eine gesunde Gewichtsreduktion fokussiert sich darauf langsam, aber stetig den Körper an einen neuen Lebensstil zu gewöhnen, den Sie leicht beibehalten können. Abnehmen leicht gemacht! Hierzu gehören eine Ernährungsumstellung und sportliche bzw. körperliche Betätigung.

Haben Sie seit Jahren keinen Sport getrieben, heißt es langsam anfangen. Gehen Sie zu Anfang jeden Tag eine halbe Stunde spazieren und steigern dies gleichmäßig. Wenn Sie täglich lediglich zwei bis drei Kilometer mehr als üblich gehen, verlieren Sie bei gleich bleibender Ernährung ein ganzes Kilo pro Monat. Am besten Sie stellen sich einen persönlichen Bewegungsplan auf und halten sich konsequent an diesen. Behalten Sie Ihr Ziel abzunehmen dabei immer im Auge, um die Motivation nicht zu verlieren. Selbiges gilt für Ihre Essgewohnheiten. Gehen Sie es langsam an. Dauerhafter Gewichtsverlust ist ein Marathon und kein Sprint. Auf diese Weise kann man Abnehmen ohne Diät.

Bedeutende Begriffe rund um das Abnehmen

  • Grundumsatz
    Kalorienverbrauch, wenn sich der Körper nicht anstrengt
  • Inneres Bauchfett
    Fett in der freien Bauchhöhle, steigert Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes
  • Appetit
    Lust auf Essen, hat nichts mit echtem Hunger zu tun
  • Hunger
    physiologisches Verlangen des Körpers nach Nahrung
  • Jo-Jo-Effekt
    Unerwünschte Gewichtszunahme nach einer Diät, resultiert aus einer “künstlichen” Gewichtsreduktion
  • Eiweiß
    Synonym für Protein, Grundbaustein des menschlichen Körpers
  • Kalorie
    Maßeinheit der Energie, könnte in den nächsten Jahren abgelöst werden

Warum eine schnelle Gewichtsreduktion nicht hilft

Wie kann ich schnell abnehmen? Eine der beliebtesten Fragen überhaupt und Antworten gibt es jede Menge. Den Anbietern scheint es dabei relativ egal zu sein, dass die Kunden nachträglich mehr Gewicht zunehmen, als sie verloren haben, aber Hauptsache das Geschäft läuft. Das Problem, der Jo-Jo-Effekt.

Wer sein Gewicht schnell reduzieren möchte und dabei drastisch seine Essgewohnheiten verändert, der versetzt den eigenen Körper in den Notzustand. Unwohlsein und Müdigkeit sind die Folge. Der Körper reduziert den Stoffwechsel und beginnt auf das Fett in den Muskeln zuzugreifen. Dabei geht Muskelmasse verloren, wodurch auch der Grundumsatz nach unten geht. Nun ist die Diät endlich vorbei und Sie kehren zu Ihren normalen Essgewohnheiten zurück, aber Ihr Stoffwechsel ist immer noch gedrosselt und Ihr Körper im Notzustand. Der Körper sieht die Möglichkeit Fettreserven für neuerliche Notsituationen einzurichten und so werden schnellsmöglich die Fettreserven gespeist. Und am Schluss wiegen Sie mehr wie vorher. Ein neuer Abnehmzyklus beginnt.

Gewichtsabnahme mit Leichtigkeit

Reduzieren Sie Ihre Kalorienaufnahme auf Dauer, erzielen Sie deutlich bessere Ergebnisse als mit einer radikalen Diät. Es geht eigentlich weniger darum nur noch gesunde Nahrung zu sich zu nehmen, als sich einfach ausgewogen zu ernähren und sich daneben sportlich zu betätigen. Die meisten Unternehmungen in dieser Richtung scheitern daran, dass die Leute ungeduldig werden und dann doch eine radikale Diät machen oder ganz aufgeben. Hier hilft eine regelmäßige Gewichtskontrolle. Führen Sie Buch über Ihren Gewichtsverlust und fokussieren sich auf Erfolge.

Erwarten Sie nicht zu schnell großartige Erfolge. Aber Schritt für Schritt wird Ihre Disziplin durch ein schöneres Aussehen und eine bessere Gesundheit belohnt werden.

Deutlich sichtbare und dauerhafte Gewichtsabnahme braucht seine Zeit, so lautet die grausame Wahrheit. Jeder der Ihnen etwas anderes erzählt, hat nur Ihr Geld im Auge. Wenn Sie diszipliniert Ihren Bewegungsplan verfolgen und auch auf Ihre Nahrungsaufnahme achten, sollten die ersten Erfolge nach etwa zwei Wochen eintreten. Wirklich sichtbare Resultate lassen mindestens einen Monat auf sich warten. Ganz besonders schwer ist es, an bestimmten Körperstellen gezielt Fettpölsterchen loszuwerden, wie beispielsweise das Abnehmen am Bauch.

Geduld und Ausdauer sind die Schlüssel zur effektiven und dauerhaften Gewichtsreduktion. Seien Sie nicht unzufrieden mit sich selbst, wenn Sie nicht so schnell an Gewicht verlieren, wie Sie es sich vorgestellt haben. Langsam, aber stetig lautet die Devise! Jedes Mal wenn Sie sich mehr bewegen als zuvor, verlieren Sie effektiv Pfunde. Sollte das nicht genug sein, können Sie sich mit kleinen Belohnungen selbst motivieren. Sie können auch gewisse Maßnahmen ergreifen, um den Gewichtsverlust ein wenig zu vereinfachen, so ist das gesund Abnehmen mit Schüssler-Salzen im Moment sehr gefragt, da es eine Diät ideal unterstützt.

Gewicht reduzieren für die Gesundheit

Wissenschaftliche Untersuchungen haben klar ergeben, dass das Loswerden von überflüssigen Kilos das Risiko für Diabetes sowie die Gefahr einer Herzerkrankung beträchtlich senken kann. Das Verlieren überschüssiger Pfunde kommt also nicht nur Ihrem Äußeren, sondern auch Ihrer Gesundheit sehr zugute.

Als Richtwert sollte grundsätzlich ein Body Mass Index von 25 nicht überschritten werden. Ab diesem Wert spricht man von Übergewicht. Das bedeutet nicht, dass Sie jetzt in Panik geraten sollen, weil Sie irgendeinem Standard nicht genügen, sondern das Sie sich einfach mit dem Thema auseinander setzen sollten. Letztenendes kommt es nur darauf an, ob Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen, alles andere ist Nebensache.

Besonders für alle die sich seit Langem nicht mehr richtig bewegt bzw. Sport getrieben haben, gibt es simple Tricks um den Organismus wieder langsam in Schwung zu bringen. Ein Schritt nach dem anderen. Vielen ist der Schritt sofort ins Fitnessstudio einfach zu viel, also lieber ruhig anfangen:

Nach und nach werden Sie sich fitter und frischer fühlen, dann kostet der Schritt ins Fitnessstudio halb soviel Mühe. Wie bereits oben erwähnt, führen Geduld und Ausdauer zum Ziel. Wenn Sie gleich zu viel erwarten, verlieren Sie die so wichtige Motivation zum Gewichtsverlust. Lieber Zeit lassen, aber mit Tatkraft das Gewicht reduzieren.

Weitere einfache Tipps zur Gewichtsreduzierung

Mit Entspannung und Schlaf zum Diät-Erfolg

Wenn man während der Diät für ausreichend Entspannung sorgt und auch mindestens 8 Stunden schläft, dann schmelzen die überschüssigen Pfunde deutlich schneller. Auch die Motivation kann leichter gehalten werden. Dies ergab eine aktuelle Studie mit 500 Teilnehmern des amerikanischen Gesundheitsunternehmens Kaiser Permanente.

Selbstakzeptanz ist der erste Schritt zum Abnehmen

Wer auf lange Sicht schlank werden und bleiben will, der muss lernen seinen Körper zu akzeptieren wie er ist. Klingt komischt, ist aber so, denn Negativität bringts einfach nicht. Der Körper ist wie er ist, ein “falsch” gibt es in Wirklichkeit nicht. Dies zeigt auch eine Diät-Studie mit 239 übergewichtigen Frauen. Probandinnen mit einem guten und positiven Körpergefühl hatten es eindeutig leichter motiviert zu bleiben und sich diszipliniert gesund zu ernähren. Extrem: Am Ende nahmen diese Teilnehmerinnen dreimal mehr ab als die anderen.

Werbung

Abnehmen