Schluss mit Diät-Langeweile!

Schluss mit Diät-Langeweile!

Wenn Sie schon einmal eine Diät gemacht haben, bei der es jeden Morgen beispielsweise eine Grapefruit und einen Naturjoghurt gab – und das sieben Tage die Woche, dann wissen Sie wovon hier die Rede ist: Langeweile und Überdruss beim Versuch, die überflüssigen Pfunde zu verlieren. Brechen Sie diese Diätroutine, denn wenn schon abnehmen, dann aber doch mit Abwechslung und Genuss.

 

Zufrieden mit der wichtigsten Mahlzeit des Tages?

Nicht jeder gut gemeinte Diätratschlag ist für jedermann erfolgversprechend. Für manche Menschen ist schon der Tipp „Müsli macht länger satt“ nicht so leicht in die Tat umzusetzten. Denn was nützt einem dieser, wenn man morgens einfach keinen Appetit auf die „Flocken in Milch“ hat?!
Wenn Sie bisher gewohnt waren, morgens ein belegtes Brot oder Brötchen zu essen, müssen Sie während einer Diät nicht zwangsläufig darauf verzichten. Wählen Sie Vollkornprodukte mit fettarmen Belag und am besten etwas Obst oder Gemüse dazu und starten Sie zufriedener in den Tag.

 

Langeweile auf dem Tisch?

Jeden Tag das gleiche auf dem Teller? Wenn Sie mehrmals pro Woche leichte Putenbrust mit gedämpftem Gemüse essen sollen, werden Sie auch von dieser Diät schnell „die Nase voll haben“ und aus Unzufriedenheit vielleicht beim Nachtisch zuschlagen oder den nächsten Currywurst-Stand aufsuchen.
Dabei muss nicht jede Hauptmahlzeit aus einer fettarmen Proteinquelle mit viel Gemüse bestehen. Es darf auch mal eine Pizza sein – besser als der totale Verzicht auf heißgeliebte Speisen, ist die gesunde Alternative, z.B. eine Pizzakreation mit viel Gemüse und wenig Käse.
Abwechslung bei den Mahlzeiten bringt nicht nur mehr Genuss, sondern ist auch für eine optimale Nährstoffzufuhr wichtig. Denn nicht bei jeder Mahlzeit nehmen wir die gleichen Mineralstoffe oder Vitamine zu uns, so dass eine größere Vielfalt auch ein breiteres Spektrum an Nährstoffen mitsichbringt.

 

Öfter mal was anderes

Einer der Grundsätze einer erfolgversprechenden und gesunden Diät ist es, reichlich Obst und Gemüse zu essen, aber spätestens nach dem dritten Apfel am Tag, steht einem der Sinn nach etwas anderem.
Um Langeweile vorzubeugen kann man verschiedene Obst- und Gemüsesorten variieren. Probieren Sie doch auch einmal exotische Früchte aus, die Sie bisher noch nicht kennengelernt haben oder die Sie nur selten verzehren. Dabei werden Sie bestimmt um einige Geschmackseindrücke reicher sein.

Lassen Sie sich nicht Ihr gesamtes Ernährungsverhalten von einem Diät-Ratgeber vorschreiben, etwas „Mitbestimmungsrecht“ sollte man bei der Gewichtsreduktion schon noch haben. Wenn Sie also Appetit auf ein Stück Fleisch haben, Ihr Diätplan aber Fisch vorschlägt, tauschen Sie die Mahlzeiten einfach aus. Dies ist bei eDiets ohne Probleme möglich, Sie können Ihren Speiseplan selbst mitgestalten.

 

Unbändigen Appetit auf Dessert?

Wer sich täglich den Nachtisch verbietet, weil man ja abnehmen möchte, wird sich wahrscheinlich spätestens nach zwei Wochen auf die Eistruhe im Supermarkt stürzen oder die nächste Konditorei stürmen und dann die Diätvorsätze vorübergehend aus dem Kopf verbannen.
Dabei können Sie auch während Ihrer Diät Süßspeisen wählen, die sich nicht gleich auf den Hüften niederschlagen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Fruchtsorbet zum Nachtisch oder einer mageren Quarkspeise mit frischem Obst?
Viele beliebte Dessertrezepte wie Pudding etc. lassen Sie auch etwas figurfreundlicher zubereiten, reduzieren Sie beispielsweise die Zuckermenge und verlängern Sie die Milch mit etwas Wasser, sowohl Milchreis als auch Pudding gelingen dennoch genauso gut.

Werbung

Abnehmen